New locomotive arrived!

July 7, 2013

Last week a new loco arrived my Florida industrial switching layout: a H0 Atlas Master Series Silver GP40-2, No. 418 from Florida East Coast Railway.

FEC_GP40-2_Package

FEC_GP40-2_new

IMG_1748

Because the locomotive is out of stock at the producer luckily I got one on Ebay from a german dealer. The locomotive looks really great, lots of details. Unfortunately it is without DCC and sound. So first I had to install a DCC decoder, I chose Digitrax DH165Q1 and additional a SFX004 – Soundbug – sound decoder.
Install DCC and sound was easier than expected, although the DCC decoder didn’t fit 100 percent so I had to rewire almost all electrical connections from the locomotive to the decoder board. The hardest work for me was remove the body shell without damage the shell or the handrails or other little mounted parts (handrails were removed too).

IMG_1740

Here’s a short video from a test drive, No. 418 without body shell:

And here is a short video from the reassembled locomotive, now with DCC and sound:

Tags

Lenz LS 150 Programmierung mag kein Railcom

June 9, 2013

Och – den ganzen Mittag versucht, meinen zweiten Lenz-Schaltdecoder LS 150 auf alternative Weichenadressen (7 bis 12) einzustellen. Klappte überhaupt nicht. Nach längeren Drücken des Schalters soll laut Anleitung die LED an bleiben, was den Programmiermodus des Bausteins anzeigt – die LED blieb aber nicht an. Hatte schon irgendwie die Datenleitung (also die mit der Digitalspannung) in Verdacht, dachte an zuviel/zuwenig Spannung und Probleme mit Signalpegel, dachte an die Digitalzentrale, die vielleicht ständig noch weitere Befehle sendet, und die Programmierungsprozedur durcheinanderbringt, dachte auch mal kurz an Railcom. Dann doch mal Internet/Google angeworfen, und siehe da: Erleuchtung brachte ein Eintrag in Stummis Modellbahnforum: das Problem könnte durch Railcom, speziell den NOP-Befehl verursacht werden, schreibt Herr Tams. Und tatsächlich, in meiner Master Control Zentrale über Menü -> Einstellungen -> RailCom Support den Eintrag für Railcom-Support auf 0: aus gesetzt. Nun funktionierte die Programmierung des LS 150 endlich. Manchmal isses aber auch bisschen knifflig. Und ich nutze noch nicht einmal Railcom! Problem fixed! :-)

Update Tams Master Control

May 11, 2013

Modellbahn Digitalzentrale Tams MasterControl

Um die Software der digitalen Modellbahnzenrale Tams Master Control (MC) zu aktualisieren, gehen Sie wie folgt vor – es wird davon ausgegangen, dass die Master Control bereits erfolgreich mit dem PC verbunden ist (USB-Treiber installiert, Verbindung):

  1. Installieren bzw. aktualisieren Sie das Programm Easyconf. Easyconf ist ein Hilfsprogramm für die MC-Zentrale, mit dem Sie Konfigurationsdaten aus der MC-Zentrale auslesen und neu setzen können. Mit Easyconf können Sie auch das Betriebssystem der MC-Zentrale aktualisieren. Downloaden Sie das Programm Easyconf von der Tams-Homepage http://www.tams-online.de/htmls/download/EasyControl/ecsetup.zip, entpacken Sie die Datei ecsetup.zip und installieren Sie Easyconf indem Sie das entpackte Installationprogramm ecsetup.exe ausführen.
  2. Downloaden Sie die aktuellste Version des MC-Zentrale-Betriebssystems. Die richtige Website ist nicht ganz ersichtlich, auf http://www.tams-online.de/htmls/SoftwareEasycontrol.html wird die Möglichkeit zum Download des MC-Zentrale-Betriebssystems angeboten, allerdings ist die dort angebotene Softwareversion 1.46 definitiv nicht aktuell (Stand 10.05.2013). Minor-Releases wie 1.46i sind dort nicht zu finden. Die Version 1.46i (oder höher) ist unbedingt notwendig, damit zum Beispiel ein an die MC-Zentrale angeschlossener Tams XPressNet-Adapter richtig funktioniert und es damit möglich ist, einen XPressNet-Handregler zur Loksteuerung zu benutzen. Aktuell – 10.05.2013 – kann z. B. die Version 1.46l hier herunter geladen werden: http://www.tams-online.de/htmls/download/EasyControl/sw-1.4.6l.zip. Ob dieser Download-Link noch irgendwo anders auf der Tams-Homepage sinnvoll verlinkt ist und warum diese tatsächlich aktuellste Softwareversion sich nicht auf der vermutlich dafür vorgesehenen Software-EasyControl-Seite befindet, erschließt sich mir nicht ganz.
    Entpacken Sie die herunter geladene Datei sw-1.4.6l.zip. Von den ausgepackten Dateien wird für das Update der MC-Zentrale die Datei Master13-1.hex benötigt.
  3. Bringen Sie die MC-Zentrale in den Update-Modus, indem Sie die Stromzuführung der MC-Zentrale unterbrechen (Netzstecker ziehen) und danach unter gleichzeitigem Drücken der Tasten ‘go’ und ‘stop’ die Stromzuführung wieder herstellen (Netzstecker wieder anschließen). Die MC-Zentrale sollte nun im Display die Bootloader-Version anzeigen, in etwa sowas ‘Boot Loader HW = 13′.
  4. Stellen Sie sicher, dass die MC-Zentrale mit dem PC verbunden ist (USB-Stecker gesteckt?), MC-Zentrale auf dem PC unter Verwaltung -> Hardware sichtbar. Einen Test der Verbindung können Sie mit dem Programm Easyconf durchführen, indem Sie versuchen, mit Easyconf die Konfiguration der MC-Zentrale auszulesen, in Easyconf dazu den Menüpunkt Master Control -> Konfiguration auslesen aufrufen. Es kann sein, dass nichts ausgelesen wird, aber es sollte keine Fehlermdeldung erscheinen, dass Verbindungsprobleme existieren oder ähnliches. Wenn alles OK, weiter mit Schritt 5
  5. Wählen sie in Easyconf den Menüpunkt MasterControl -> Software Update aus. Achten Sie darauf, dass der richtige Anschluß, an dem die MC-Zentrale hängt, ausgewählt ist (Com-Port). Wählen Sie im Feld Datei die unter Punkt 2 heruntergeladene und entpackte Datei Master13-1.hex aus. Starten Sie anschließend in Easyconf den Update-Prozess der MC-Zentrale durch Druck auf den Button Start Download.
    screenshot_mc_softwareupdate
  6. Der Fortschritt des Software-Updates wird in einem Balken in Easyconf angezeigt. Wenn die Software vollständig auf die MC-Zentrale geladen ist, führt die MC-Zentrale selbstständig einen Neustart aus und die neue Version des MC-Zentrale-Betriebssystems sollte im Display beim Start der MC-Zentrale angezeigt werden (hier 1.4.6l).
  7. Das Software-Update wurde erfolgreich durchgeführt, Easyconf kann geschlossen werden und die MC-Zentrale vom PC getrennt werden.

Wie man die MC-Zentrale in den Update-Modus bringt (und anderes natürlich auch) ist auch im Handbuch der MC-Zentrale beschrieben.